Die Missionsprokur (MISSION DEVELOPMENT OFFICE, MDO)

und das Jahr des Geweihten Lebens für die Mission

 

Fünf-Punkte-Aktions-Plan

In diesem Jahr des Geweihten Lebens für die Mission hat AMISALES, die Missionsprokur in Rom, einen Fünf-Punkte-Aktions-Plan beschlossen mit bestimmten Zielen für jeden dieser Punkte. Wir suchen nun Sponsoren und Mitarbeiter, um diese noble Kampagne zu unterstützen, deren Ziel es ist, unseren Missionen und Missionaren zu helfen, die Ärmsten der Armen besonders in Afrika, Asien und Südamerika zu erreichen. Hier sind die fünf Möglichkeiten, mit denen Ihr uns helfen könnt, die Armen zu unterstützen.

  • Die Missionsprokur hat sich als erstes Ziel gesetzt, Sponsoren für 1000 benachteiligte Kinder aus den MSFS-Missionen zu gewinnen. Die Sponsoren werden gebeten, pro Kind mindestens 10 Euro pro Monat oder 120 Euro im Jahr zu geben. Der Spender erhält eine Charakteristik des Kindes und ein Foto. Ein jährlicher Bericht über die Entwicklung des Kindes wird zugesagt.
  • Das zweite Ziel der Missionsprokur ist, für sicheres und sauberes Trinkwasser in den Dörfern zu sorgen. Hundert Dörfer innerhalb der Missionen sollen davon profitieren. Die Kosten für einen offenen Brunnen und eine Handpumpe  belaufen sich schätzungsweise auf etwa 2000 Euro im Jahr. Die Missionsprokur wird eine Kampagne starten, so viele Sponsoren wie möglich für dieses Projekt zu gewinnen. Um einen Mindestbeitrag von 100 Euro wird gebeten.
  • Das dritte Ziel der Missionsprokur ist es, 200 Theologiestudenten aus den bedürftigen Provinzen und Missionen zu unterstützen. Die Kosten für die Ausbildung eines Studenten belaufen sich auf ungefähr 2000 Euro im Jahr. Die Missionsprokur will versuchen, von möglichst vielen Sponsoren einen Mindestbeitrag von 100 Euro zu erhalten.
  • Das vierte Ziel ist ein Aufruf,  unseren Mitbrüdern in den Missionen  Messintentionen zukommen zu lassen. Sie brauchen diese Stipendien. Die Missionsprokur würde gerne 1500 Messintentionen sammeln.
  • Das fünfte Ziel ist ein Aufruf, Erbschaften, Geschenke und Stiftungen zugunsten eines weltweiten Fonds für die Missionen zur Verfügung zu stellen. Die Missionsprokur würde sich über 100 Spender freuen, mit denen sie Kontakt aufnehmen könnte.

Eure Mitarbeit in diesen Projekten wird hoch geschätzt. MDO (Mission Development Office), also die offizielle Missionsprokur der Kongregation, bittet um hochherzige Unterstützung und auch um die Mitarbeit aller Mitbrüder, damit wir den vorgeschlagenen Aktionsplan gemeinsam umsetzen können.

Ihre Spenden sollten freundlicherweise überwiesen werden an: Konto 3260003 bei der Raiffeisenbank Mömbris eG, IBAN: DE 45795625140003260003 BIC: GENODEF1AB1

Weitere Informationen können Sie per E-Mail anfordern: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!